Sicherheitsdienstliche Betreuung von jungendlichen Intensivtätern

Warum eine sicherheitsdienstliche Beaufsichtigung geeignet ist:

Der St. Michael Sicherheitsdienst arbeitet im Auftrag von Kommunen und sozialpädagogischen Einrichtungen, wie beispielsweise Myhome Hildesheim, mit jugendlichen Personen, die durch ihr Verhalten eine intensive Aufsicht benötigen. Wir als Sicherheitsdienst kommen bei Klienten zum Einsatz, wenn es noch keine geeigneten sowie erfolgreich nachgewiesenen Hilfemaßnahmen in der Kinder- und Jugendhilfe gibt. Diese Personen haben bereits häufig die Hilfen sowie die Einrichtungen gewechselt und erfahren dadurch erneute Bindungsabbrüche. Für sie ist kein „Ankommen“ möglich. Hier ist es unseren Auftraggebern und uns wichtig einen Schlussstrich zu ziehen und klare Verhältnisse zu schaffen.

Unsere Klienten sind Personen, die aufgrund ihrer besonderen Verhaltensauffälligkeiten nur schwer in Maßnahmen der Kinder- und Jugendhilfe respektive der Behindertenhilfe integriert werden können, da sich hier eine Gruppendynamik entwickelt, die bei unserer Einzelbetreuung entfällt. Wir durchbrechen den Kreis. Die Klienten werden sonst entweder von Einrichtung zu Einrichtung durchgereicht oder sie ziehen sich ganz zurück, fallen aus dem sozialen Netz, werden obdachlos oder straffällig. Durch unsere Aufsicht schützen wir auch unsere Klienten vor Straftaten zum Nachteil der Klienten. Durch die fehlende Sozialisierung bzw. die Erziehungsdefizite provozieren die Jugendlichen mögliche Straftäter bei zufälligen Begegnungen im öffentlichen Raum. In den Einrichtungen werden sie durch ihre fehlende soziale Kompetenz ebenfalls Opfer zumeist von Körperverletzungsdelikten. Wir sehen uns als Unterstützung der pädagogischen Kräfte, als Schutz der Gesellschaft vor Straftaten der Klienten und als konstanten Bezugspunkt für den Klienten, ohne jedoch auch nur im Ansatz sozialpädagogisch tätig zu werden. Wir erhalten von unserem Auftraggeber genau definierte Anweisungen und folgen diesen präzise. Wir haben kein eigenes Ermessen für Entscheidungen und sprechen alle Schritte intensiv mit den Betreuern bzw. den Projektleitern ab.

Unsere Mitarbeiter werden, bevor sie eingesetzt werden, intensiv auf den Einsatz vorbereitet. Wir haben hierfür in Absprache mit sozialpädagogischen Einrichtungen ein umfassendes Schulungskonzept erarbeitet, welches wir durch erfahrendes Personal ausbilden lassen. In einem Vorgespräch wird individuell jeder Mitarbeiter auf den Klienten vorbereitet. Hierbei wird die Vorgeschichte, individuelle Besonderheiten und Tagesabläufe festgehalten und entsprechende Einsatzpläne erstellt.